Um Unterstützung geht es in der strategischen Partnerschaft, die wir vereinbart haben, sagt URANO Chief Operating Officer Sebastian Schmalenbach. „Wir wollen unserem langjährigen Mitarbeiter Markus Freudenberger beim nächsten Schritt helfen.“

Der Hintergrund: MakeFuture stellt sich aktuell neu auf. Neben Markus Freudenberger übernehmen nun auch Eduard Pineker sowie Marco-Tobias Frank als Gesellschafter Verantwortung. Durch die langjährige Zusammenarbeit bei URANO kennen die drei Gesellschafter Ihre Stärken und können so eine ganzheitliche Kundenbetreuung garantieren.

„Ich freue mich, dass URANO mit MakeFuture zusammenarbeitet“, sagt Markus Freudenberger. „Das ist eine echte Win-Win-Situation.“ Die enge Vernetzung ist die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Kooperation. „Wir werden künftig füreinander Preferred Supplier sein“, erklärt Sebastian Schmalenbach. „Wenn wir Dienstleistungsaufträge extern vergeben, werden wir uns bevorzugt an MakeFuture wenden.“ Wie gut die Kooperation jetzt schon funktioniert, zeigt das Beispiel ITZBund, bei dem Marco-Tobias Frank auch in der neuen Konstellation Dienstleistungen im Namen von URANO erbringt. Im Gegenzug bestellt MakeFuture die benötigten Handelswaren bevorzugt über URANO. So trägt das URANO-Motto „Gemeinsam voran“ auch über Unternehmensgrenzen hinweg Früchte.